Ton – Zitate Murshid

Das absolute Leben, aus welchem alles entsprungen ist, was gefühlt, gesehen und wahrgenommen wird, und mit welchem alles wieder verschmelzen wird, ist ein stilles, unbewegliches und ewiges Leben, welches von den Sufis Zat genannt wird. Jede Bewegung, welche aus diesem stillen Leben entspringt, ist eine Schwingung und eine Schöpferin von Schwingungen. Innerhalb jeder Schwingung werden viele Schwingungen generiert; weil Bewegung weitere Bewegung auslöst, wird das stille Leben in einem bestimmten Bereich aktiviert und verursacht in jedem Moment weitere Aktivität, während es dabei den Frieden des ursprünglichen stillen Lebens verliert. Der Grad der Aktivität dieser Schwingungen bestimmt die verschiedenen Seinsebenen. Diese Ebenen scheinen sich voneinander zu unterscheiden, können jedoch in Wirklichkeit nicht voneinander getrennt werden. Aktivität macht sie gröber, und so wird die Erde aus den Himmeln geboren.

HIK Tome 2 – Mysticisme du son

Der Mensch ist nicht nur aus Schwingungen geschaffen, sondern er lebt und bewegt sich in diesen; sie umgeben ihn wie das Wasser den Fisch, und er enthält sie so wie der Tank das Wasser. Seine verschiedenen Stimmungen, Neigungen, Geschäfte, Erfolge und Misserfolge, und all seine Lebensbedingungen hängen von einer gewissen Tätigkeit von Schwingungen ab, ob diese nun aus Gedanken, Emotionen oder Gefühlen bestehen. Diese Tätigkeit ist die Grundlage des Empfindens und die Quelle aller Freude und allen Leidens.

Eine tiefe Erkenntnis zeigt, dass das ganze Universum ein einziger Mechanismus ist, der durch das Gesetz des Rhythmus funktioniert. Das Steigen und Fallen der Wellen, die Ebbe und die Flut, das Zu-und das Abnehmen des Mondes, das Auf- und Untergehen der Sonne, der Wechsel der Jahreszeiten, die Bewegungen der Erde und der Planeten, das ganze kosmische System und die Konstitution des Universums funktionieren nach dem Gesetz des Rhythmus.

HIK – tome 2 Mysticisme du son p.48

Jeder zeigt Harmonie und Disharmonie entsprechend seiner Offenheit gegenüber der Musik des Universums. Je offener er ist gegenüber allem was schön und harmonisch ist, umso klarer ist sein Leben eingestimmt auf die universelle Harmonie und umso mehr wird er ein freundliches Verhalten gegenüber jeder Person, der er begegnet, zeigen. Ja, sogar seine Ausstrahlung wird Musik um ihn herum erzeugen.

HIK – tome 2 Musique des sphères p 82

Der Mensch wächst durch sein freundschaftliches Verhalten und durchbricht damit die Mauern, welche ihn gefangenhalten; und indem er sie durchbricht, erfährt er das Eins-Sein mit dem Absoluten, welches sich ihm als die Musik der Sphären präsentiert.

HIK – tome 2 Musique des sphères p.83

Der Ton der Erde ist schwach, dumpf; er produziert ein Beben im Körper. Seiteninstrumente, Perkussionsinstrumente welche den Klang der Erde hervorbringen.
Der Ton des Wassers ist tief; Meeresrauschen, fliessendes Wasser, Wasserfall … Sanfter lebendiger Effekt, provoziert Zuneigung, Gefühl, Träume, Fantasie.
Der Ton des Feuers ist erhoben; Blitz, Vulkan, Knattern, Knallen … produziert Angst.
Der Ton der Luft ist fliessend; Gewitterlärm, zerschmetterd, durchdringend. Wind-Instrumente. Produziert Extase, entzündet das Feuer des Herzens.

1. Einstimmung auf den physischen Körper – die Zellen als flüssige Kristalle
Kontemplation: Die Materie ist ein Zustand des Geistes
2. Verstand Kontemplation: Die Dinge sind so wie Ihr sie anschaut 
3. Herz Kontemplation: Die Wirklichkeit entfaltet sich wenn das Herz zerbricht
4. Seele Kontemplation: Die Göttlichkeit ist die Erhöhung der menschlichen Seele
5. Geist Kontemplation: Durchquere ich das Leben? Nein, das Leben durchquert mich