Hausaufgabe

Führe ein Heilungsjournal: ein Notizbuch speziell für Deine Erfahrungen mit allen Aspekten der Heilung: wie Du Dir bewusster wirst über Deine Selbstheilung; notiere Erfahrungen mit Deinen Heilungsübungen, Heilung, die Du bekommst; Heilung, die Du gibst. Jeder Begriff und Artikel über Heilung, der Dich berührt im Radio, TV, in Büchern, Zeitungen, im Kurs oder in Unterhaltungen. Versuche, mindestens einmal in der Woche in Dein Journal zu schreiben, so kurz oder so lang, wie Du es möchtest. Das ist für Deine privaten Aufzeichnungen, es wird nicht verlangt, sie als Kursarbeit vorzuzeigen.

Für die tägliche Übung:

• Hara Atmung: Meditation, Atme in das Hara, lass Bewusstheit in Deiner Atmung und Deinem Hara ruhen

Fünf-Elemente-Atmung: um fähiger zu werden, die Energie für Heilung zu fühlen und umzuwandeln. Zu verschiedenen Zeiten des Tages fühle den Status der Balance der Elemente in der Atmung und wähle die Element-Atmung, die Balance bringt (man muss nicht mit dem aufhören, was man gerade macht.) Wenn möglich, sitzt ungefähr einmal in der Woche mit jemandem zusammen und fühlt die Balance der Elemente in Eurem Leben.

• Bewusstsein/Bewusstheit: wie verliere ich Energie in meinem Leben? Wie bekomme ich Energie?

Fünf-zackiger-Stern: nimm die Fußsohlen für 4 Wochen, die Handflächen für 4 Wochen etc. Maximal 5 Minuten pro Tag.

Angeraten, um die Bewusstheit, Qualität und Kraft der Atmung zu entwickeln:

5 Aspekte der Atmung: Während du deine natürliche Atmung atmest, richte Deine Aufmerksamkeit auf den ersten Aspekt:‚ Tiefe’ für 4 Wochen, dann auf‚ Länge’ für 4 Wochen, auf‚ Volumen’ für 4 Wochen, etc. Am Ende, wenn Zeit ist, kombiniere alle 5 Aspekte.

Empfohlen wenigstens einmal pro Woche

• Atmung der 5 Magnetismen